Trennrelais, Rolladensteuerung für elektrische Rolladen

Rolladen mit Trennrelais und Rolladenmotoren nachrüsten – Fast jedes Haus verfügt heute über Rollladen, die auf verschiedene Art bedient werden können. Zum einen gibt es die einfachste Art, indem Rolladen manuell bedient werden.

Moderner und einfacher geht es hierbei aber auch schon mit einem Schalter neben dem Fenster, durch den der Rolladen bedient werden kann. Ganz groß im Trend liegen aber auch die vollautomatischen Steuerungen, die auf Zeit, via Internet oder Wetter betrieben werden können. Je nachdem wie der Rollladen bedient und durch einen Rollladenmotor aufgerüstet werden soll, wird in Motorisierung und Automatisierung unterschieden.

Während bei der Motorisierung der Rolladen lediglich durch den Einbau eines Motors per Knopfdruck bewegt werden kann, erfolgt bei der Automatisierung die Steuerung vollautomatisch, zum Beispiel durch:

  • Zeitschaltuhren
  • Sensoren
  • Funk

Weiter zu den passenden Trennrelais aller Hersteller »

Ein Trennrelais für Rolladen

Bei konventionellen Rolladenmotoren ist eine parallele Schaltung an einem konventionellen Rolladentaster nicht möglich. Denn der elektrische Rückkopplungseffekt würde bewirken, dass der Motor zerstört würde.

rolladen Trennrelais 12v steuerungAus diesem Grund ist der Einsatz eines Mehrfachsteuerrelais unabdingbar, denn mithilfe eines Trennrelais können mehrere Rollladenantriebe parallel geschaltet werden, aber ebenso kann mit einem solchen Relais der Rollladen einzeln bedient werden.

Durch ein Relais können umfangreiche Funktionen realisiert werden, so ist es auch möglich die Rollladenmotoren zu Untergruppen, Gruppen und einer Zentralsteuerung zusammen zuschalten.

Die Steuerung erfolgt hierbei nur über einen Taster. In Vorrangschaltung arbeitet der Zentralbefehl, die Rolladentaster dürfen zur Einzelbedienung der Motoren benutzt werden.

Rolladensteuerung mit Relais

Die Rolladenbedienung durch einen Motor ist als die einfachste Art bekannt. Der erforderliche Schalter ist hierbei in der Regel neben dem Fenster befindlich, wo auch die Zuordnung von Fenster und Schalter eindeutig zu erkennen ist. Als Schalter kommen hierbei oftmals Wippschalter und Knebelschalter (Drehschalter) zum Einsatz.

Diese Schalter können sowohl unter- als auch auf Putz verlegt werden. Damit die Schalter für Rollladen auch zu allen anderen im Haus befindlichen Schaltern passen, können diese im Design angepasst werden. Die Rollladenschalter unterscheiden sich des Weiteren in zwei unterschiedliche Betriebsarten, zum einen in Schalter mit einer Rastfunktion und zum anderen in Schalter mit Tastfunktion.

Während bei der Rastfunktion nur einmal gedrückt wird und sich der Rollladen selbstständig in die Endlage bewegt und automatisch abschaltet, wird der Taster solange gedrückt, wie der Rollladen auf oder abfährt. Die Funktionsweise dieser Schalter ist sehr einfach, denn durch diesen wird der Motor lediglich ein- und ausgeschaltet und damit die Richtung vorgegeben.

Der Schalter selbst benötigt deshalb auch für die Funktion keinen Strom. Allerdings dürfen Standardmotoren nicht parallel gesteuert werden. Sollen dennoch zwei Rollladenmotoren Verwendung finden, so muss ein Trennrelais verwendet werden.

Rolladenmotoren mit Zeitschaltuhren

Sollen Rolladen automatisiert werden, so bietet sich hierbei zunächst der Einsatz von Zeitschaltuhren an. Diese werden auf eine bestimmte Zeit programmiert zu der der Rolladen auf oder ab fährt.

Die Zeitschaltuhren verfügen je nach Hersteller über verschiedene Funktionen, sodass auch jede Zeitschaltuhr einzigartig ist, jedoch verfügen alle Zeitschaltuhren auch über einige Grundfunktionen:

  • Tagesprogramm: Der Rolladen bewegt sich so jeden Tag in der Woche zur voreingestellten Zeit auf und ab. Die Zeiten können hierbei Tag für Tag je nach Einstellung variieren.
  • Wochenprogramm: Hierbei fährt der Rolladen jeden Tag der Woche immer zur gleichen Zeit auf und ab.
  • Zufallsgenerator: Die Zeitschaltuhr verändert automatisch und zufällig die Öffnungs- und Schließzeiten. So wirkt das Haus bewohnt und schützt die Besitzer vor Einbruch.
  • Riegel oder Taste: damit die Automatikfunktion leichter und einfacher ein- und ausgeschaltet werden kann.

Ein Display bietet bei den Zeitschaltuhren eine sehr einfache Bedienung. Durch die unterschiedlichen Formate, in denen die Zeitschaltuhren erhältlich sind, lassen sich diese sehr einfach in Mehrfach- oder Standardrahmen integrieren. Zeitschaltuhren können aber ebenso mit einem Sonnen- und Dämmerungssensor kombiniert werden.

So fährt der Rollladen bei starker Sonneneinstrahlung in die gewünschte Sonnenposition und bei Eintritt der Dämmerung am Abend automatisch nach unten.

Die Zeitschaltuhren lassen sich genau so einfach, wie Schalter anschließen. Nur die Spannungsversorgung der Zeitschaltuhr bietet hierbei einen kleinen Unterschied. Sollen durch Zeitschaltuhren zwei Rolladenmotoren parallel gesteuert werden, so ist auch hierfür ein Trennrelais erforderlich.

Rolladenmotoren mit Funk

Die modernste und zugleich eleganteste Bedienung ist die Bedienung der Rolladenmotoren per Funk, diese bieten neben den Komfort einer Handsenderbedienung noch einige andere Vorteile:

  • Mehrfachsteuerung der Rolladenmotoren durch Wandsender, Handsender, Sensoren und Zeitschaltuhren mit sehr einfacher Programmierung
  • Freie Platzierung der Bedienelemente
  • Zentralbedienung oder Gruppenbildung ist durch einfache Programmierung möglich.
  • Keine Kabelverlegung notwendig
  • Durch Einfaches programmieren jederzeit erweiterbar

Der Funkhandsender oder die Funk-Zeitschaltuhr erfordern einen Empfänger, dieser befindet sich in der Regel im Funk-Rolladenantrieb und muss beim Einbau an den Strom angeschlossen werden. Die Programmierung von Motor, Sendern, Sensoren und Zeitschaltuhren erfolgt einfach per Knopfdruck.

Allerdings können auch elektronische und mechanische Rolladenmotoren mit Funkempfängern ausgestattet werden. Hierfür sind schmale Empfänger, welche im Rolladenkasten oder einem separaten Gehäuse integriert werden können, geeignet. Soll der Rollladen auch jederzeit vor Ort bedient werden, so empfiehlt sich ein Schalter inklusive Funkempfänger.

So wird der Rollladen direkt am Fenster bedient und kann zusätzlich Funkbefehle empfangen. Der Funkempfang lässt sich hierbei einfach per Schieberegler abstellen.

Hersteller von Rolladenmotoren und Relais

Zu den bekanntesten und zugleich besten Herstellern von Rollladenmotoren gehören:

Alle Hersteller punkten mit sehr umfangreichen Angeboten, wodurch die Wünsche jedes Verbrauchers erfüllt werden können.

Auch bei den Preisen bleiben keine Wünsche offen, denn bei diesem großen und umfangreichen Angebot, ist für jeden Geldbeutel genau das passende Produkt dabei. Auch die Trennrelais können hierbei ganz nach Wunsch ausgewählt werden, denn auch diese unterscheiden sich in den technischen Daten wie zum Beispiel:

  • trennrelais rolladenBetriebsspannung
  • Leistungsaufnahme
  • Laufzeit
  • Relaisausgang
  • Umgebungstemperatur
  • Außenmaßen
  • Anschlüssen

genauso wie im Preis.

Fazit

Die Nachrüstung der Rollladen mit einem Motor ist nicht schwer, wird das richtige Produkt gewählt. Hierbei sollte auch das Material der Rollladen eine entscheidende Rolle spielen.

Denn der Rolladenmotor sollte keineswegs zu schwach sein, da sich so Rollladen nicht oder nur schwer bewegen.

Aber der Motor der Rollladen darf auch nicht zu überdimensioniert ausgewählt werden, denn ansonsten wird die überflüssige Kraft in Wärme abgegeben, die sich im Rollladenkasten staut und so der Mechanik und dem Motor schadet.

Weiter zu den passenden Trennrelais aller Hersteller »